Willkommen beim SV Alfalter

Nächster Termin:
07.12.2019
Weihnachtsfeier
Nächstes Spiel:

Letztes Spiel:
28.05.2017
SV Altensittenbach
Aktuelle Tabelle:
1 SV Hartmannshof
2 SV Offenhausen
3 SpVgg Diepersdorf II
4 FC Ottensoos II
5 Happurg / Hersbruck III
6 SG Alfeld/Förrenbach
7 SV Plech
8 SV Vorra
9 TSV Velden
10 SV Henfenfeld II
11 SV Altensittenbach
12 SV Neuhaus II
13 SV Alfalter / SCR II
14 SC Eschenbach
15 FSV Weißenbrunn II
 


SV Alfalter - SC Eschenbach 1:1 (1:1)


Sonntag, der 18.09.2016 - Sportplatz Hartenstein

Die weiterhin stark ersatzgeschwächte Mannschaft von Trainer Fenner trat zum Derby im Käfig mit erneut nur zwei Auswechselspielern an. Scharrer, aus der AH-Abteilung von Rupprechtstegen, rückte dafür abermals interimsmäßig in den Kader auf.

Beide Mannschaften starteten flott in die Begegnung, die erste gute Chance erarbeitete sich jedoch Eschenbach, die den Ball nach einem Eckball an den Pfosten beförderten. Anschließend kamen auch die Gastgeber zu gefährlichen Torabschlüssen. Haas tankte sich in der 20. Minute über rechts durch und legte den Ball quer zum Sechzehner auf Sonkaya, der die Kugel jedoch für den besser positionierten Fenner durchließ. Letzterer scheiterte mit seinem flachen Abschluss jedoch am linken Pfosten. Sonkaya machte es kurz darauf besser, als er einen flachen Ball im Sechzehner mustergültig annahm und ihn aus spitzem Winkel unhaltbar im langen Eck in die Maschen setzte. Keine 60 Sekunden später hatte Eschenbach die hochkarätige Chance, vergab jedoch alleinstehend vor dem Keeper kläglich. Kurz vor der Halbzeit dann der 1:1 Ausgleichstreffer, als ein Eschenbacher aus dem Getümmel heruas das Spielgerät am kaum reagierenden Keeper der Gastgeber vorbei hinter die Linie drückte.

Nach dem Pausentee kam die SG wieder etwas dynamischer aus der Kabine. Stiegler erarbeitete sich die erste Chance, als er sich über rechts gegen zwei Verteidiger durchsetzen konnte, scheiterte jedoch im Abschluss aus kurzer Distanz am glänzend reagierenden Torhüter der Gäste. Unwesentlich später beförderte der eingewechselte Scharrer nach Freistoß von der rechten Seite die Kugel per Kopf ins Netz, stand dabei jedoch wenige Zentimeter im Abseits. In dieser Phase drückte die Elf um Kapitän Stiegler auf den Siegtreffer – Luber bekam das Leder mustergültig durch die Schnittstelle in den Lauf gespielt und eilte alleine auf den entgegen kommenden Hintermann zu. Den etwas überhasteten Abschluss setzte Luber aus 18 Metern nur Zentimeter am leeren Tor vorbei. Stiegler verfehlte nur wenig später nach Kopball auf den langen Pofsten nur knapp, die letzte Chance hatte Sonkaya, der aus 25 Metern den hochstehenden Schlussmann der Gastmannschaft mit einem langen, hohen Ball prüfte. Letzterer hatte Probleme und bugsierte den Ball im zurückeilen mit den Fingerspitzen noch über die Latte. Die anschließende Ecke brachte nichts mehr ein.

So holt die SG erstmals wieder zählbares gegen gut agierende Eschenbacher. Spielt man die Chancen besser aus müsste man das Spiel eigentlich gewinnen.



©Copyright by SV Alfalter 1946 e.V. | Design by Klaus Seibold und Fabian Müller | Impressum