Willkommen beim SV Alfalter

Nächster Termin:
07.12.2019
Weihnachtsfeier
Nächstes Spiel:

Letztes Spiel:
28.05.2017
SV Altensittenbach
Aktuelle Tabelle:
1 SV Hartmannshof
2 SV Offenhausen
3 SpVgg Diepersdorf II
4 FC Ottensoos II
5 Happurg / Hersbruck III
6 SG Alfeld/Förrenbach
7 SV Plech
8 SV Vorra
9 TSV Velden
10 SV Henfenfeld II
11 SV Altensittenbach
12 SV Neuhaus II
13 SV Alfalter / SCR II
14 SC Eschenbach
15 FSV Weißenbrunn II
 


TSV Velden - SV Alfalter 6:3 (4:1)


Mittwoch, der 17.08.2016 - Sportplatz Velden

Velden startete spritzig in die Partie und setzte die Gäste früh unter Druck. Gleich in der sechsten Minute deute der Unparteiische auf den Punkt, als Singer im Strafraum gelegt wurde. Letzterer verlud Bohner und bugsierte den fast zu platzierten Schuss den Pfosten, von wo das Spielgerät ins andere Eck zur 1:0 Führung abprallte. Keine drei Minuten späterer gab es den nächsten Strafstoß. Diesmal allerdings auf der anderen Seite, nachdem zwei Veldener Verteidiger den Ball nicht aus dem Gefahrenbereich und an die Hand bekamen. Appel trat zum fälligen Elfmeter an, legte sich die Kugel zurecht und setzte seinen Versuch unglücklich links vorbei an die Bande - weiterhin 1:0 Vorteil für die Platzherren, die auch weiterhin ein irres Tempo an den Tag legten und früh gegen den Ball pressten. Haas wurde dies nach 15 Minuten zum Verhängnis, als er in der eigenen Hälfte einen Ball gegen den Veldner Mittelfeldspieler verlor, der sofort den Weg Richtung Grundlinie suchte. Von dort legte er den Ball gekonnt in den Lauf von Seitz, der an Bohner vorbei zog und locker zur frühen 2:0 Führung einnetzte. Keine Minute später setzte Böhm seinen Versuch per Kopf nach ruhendem Ball nur knapp über die Latte. Anschließend verflachte die Partie etwas, Velden nutzte die nächste Gelegenheit in der 35. Minute und erhöhte erneut durch Seitz auf 3:0, der die Kugel aus spitzem Winkel am etwas unglücklich reagierenden Bohner vorbei ins kurze Eck drosch. Kurz darauf machte Seitz seinen Hattrick perfekt, als er eine Flanke vom unbedrängten Roehricht per Kopf zum 4:0 verwertete. Die letzten fünf Minuten vor dem Pausentee wagten sich auch die Gäste wieder etwas aus der eigenen Hälfte. Nach einem Eckball, der ungeklärt durch die Abwehr segelt, verkürzt Zeltner aus zentraler Position auf 4:1. In Folge dessen wurde die SG wieder etwas mutiger. Luber zögerte nach einer Unsicherheit von Fischer im Tor der Hausherren zu lange, Zeltner zwang letzteren nach der folgenden Ecke per Kopf zu einer Glanzparade.

Halbzeit zwei begann durch einen Paukenschlag von Appel, der zwei Verteidiger stehen ließ und das Spielgerät aus 20 Metern unhaltbar über Fischer hinweg zum 4:2 unter die Latte nagelte. In dieser Phase wurde die SG sukzessive stärker, den nächsten Akzent setzten jedoch wieder die Gastgeber durch Böhm, der nach herausragendem Steilpass durch die Schnittstelle der Abwehr locker zum 5:2 einschieben konnte. Unmittelbar im Anschluss meldete Haas für die SG weiterhin Ambitionen an, als er nach Traumpass über die Abwehr volley an den starken Reflexen von Fischer scheiterte. In der 70 Minute verwandelte er seine zweite Chance jedoch sicher zum 5:3, bevor Singer in der letzten Minute der Nachspielzeit mit dem 6:3 den Deckel auf die Partie setzte.

Bohner B, Haas M, Huber T, Zeltner M, Emonts A, Stiegler U, Zeltner F, Mielewski J, Wolf P, Appel M, Lambert M
Eingesetzte Auswechselspieler: Luber F, Wälzlein M


1:0 Singer (5), 2:0 Seitz (15), 3:0 Seitz (35), 4:0 Seitz (39), 4:1 Zeltner M (41), 4:2 Appel M (48), 5:2 Böhm (60), 5:3 Haas M (72), 6:3 Singer (90+1)



©Copyright by SV Alfalter 1946 e.V. | Design by Klaus Seibold und Fabian Müller | Impressum